Charity Radtour fĂŒr das Kumplgut Wels

/ GĂŒnther News

Vier Hobbysportler waren vom 5. – 13. Juli 2019 auf einer Radtour von London nach Wels – also 1.400 km in 9 Tagen - unterwegs. Das Ziel: Finanzielle UnterstĂŒtzung fĂŒr den Erlebnishof fĂŒr krebs- und schwerkranke Kinder am Kumplgut in Wels - www.kumplgut.at - zu sammeln. Ein Auto GĂŒnther Bus begleitete die Charity Radtour.

Die Motivation fĂŒr diese Tour lag mehr als 15 Jahre zurĂŒck. 2004 erkrankte Paul Levitt selbst an Krebs. Aus Dankbarkeit fĂŒr das Überleben grĂŒndete er die Paul Levitt Foundation, www.paullevittfoundation.com. Somit wurden Charity Sportveranstaltungen ins Leben gerufen. 

Warum von London nach Wels? Paul Levitt (gebĂŒrtiger Brite) hat die Liebe zu seiner Frau Birgit nach Wels verschlagen. Seit 2012 fĂŒhrt er eine erfolgreiche Physiotherapie Praxis in Gallspach. Sport und im besonderen Radfahren haben wesentlich zur Genesung und Aufarbeitung seiner lebensbedrohlichen Krebserkrankung beigetragen.

Die anderen drei Hobbyradler-Freunde – Peter Haempel, Matthew und James Blackstock-  begleiten ihn heuer zu dieser Tour. Das heißt,  zwei Welser und zwei EnglĂ€nder, deshalb LONDON – WELS mit dem Rad. Das Team wurde ergĂ€nzt durch Margit Hinterreiter, die die Sportler mit einem Bus von Auto GĂŒnther begleitet.

Eine tolle Sache, die jede UnterstĂŒtzung wert ist!

Galerie