Gemeinsam unterwegs.

Mehr als 80 Jahre Automobilgeschichte: Respektvoll blicken wir auf diese Zeit zur├╝ck. Aus dieser Tradition heraus versuchen wir nun, unseren Weg weiter zu gehen und die n├Ąchsten Kapitel zu schreiben - f├╝r die zuk├╝nftige Geschichte des Unternehmens Auto G├╝nther.

2017

Ing. Hermann Schober ├╝bernimmt die alleinige Gesch├Ąftsf├╝hrung der Auto G├╝nther GmbH, Christoph G├╝nther bleibt in seiner Funktion als Gesellschafter der Auto G├╝nther GmbH pr├Ąsent.

2012 - 2015

2013

Der Betrieb Wels wird komplett umgebaut und er├Âffnet. Das Tochterunternehmen ├ľAVG zieht ebenfalls an den modernisierten Standort Wels zur├╝ck und pr├Ąsentiert hier seinen Kunden in gro├čen, modernen R├Ąumlichkeiten das Sortiment und steht mit einem Team aus Fachberatern f├╝r die professionelle Betreuung vor Ort bereit. Eine hohe Produkt- bzw. Teileverf├╝gbarkeit wird durch gro├če Lagerfl├Ąchen von ca. 2.500 Quadratmentern gew├Ąhrleistet.

2015

Der Standort Freistadt wird zur Autohaus S├╝hs GmbH. Auto G├╝nther konzentriert sich auf seine drei Standorte in Linz, Urfahr und Wels.

2006 - 2011

2006

Der in die Jahre gekommene Betrieb in Linz wird komplett neu geplant, gebaut und er├Âffnet. Im Urfahraner Betrieb erweitert die Marke Peugeot das Modell-Angebot.

2007/2008

Der Standort Wels ├╝bernimmt neben Opel die Vertretung der Marke Isuzu. Ein Jahr sp├Ąter wird das Markenangebot auch in Wels um Kia erweiter.

2011

Urfahr wird neben Linz, Wels und Freistadt der vierte offizielle Standort f├╝r den Handel mit der Marke Kia.

2004 - 2005

2004

Christoph G├╝nther wird gesch├Ąftsf├╝hrender Gesellschafter und ├╝bernimmt damit die Leitung von Auto G├╝nther in dritter Generation.

2005

Zu den bisherigen Marken Opel und Cadillac startet Auto G├╝nther neu mit dem Handel der Marke Kia an den Standorten in Linz und Freistadt.

1991 - 1994

1991

Als Kind einer Zeit voller politischer und gesellschaftlicher Umbr├╝che, aufgewachsen in bescheidenen Verh├Ąltnissen und ausgestattet mit unb├Ąndigem Willen, sein Leben in die Hand zu nehmen, widmete Herbert G├╝nther bis zuletzt sein Leben dem Bestand "seiner Firma". In den vielen Jahrzehnten des Wandels und st├Ąndiger harter Arbeit f├╝r den Erfolg seiner Firma und der Marke Opel investierte Dipl. Ing. G├╝nther sehr viel Energie. Pers├Ânliche Belohnung und ├Âffentliche Anerkennung daf├╝r erhielt der ober├Âsterreichische Autopionier 1991 durch die Verleihung des ├Âsterreichischen Staatswappens.

1994

Gr├╝ndung des Betriebs Auto G├╝nther in Urfahr.

 

1975

Die ├ľAVG - ├ľsterreichische Additiv Vertriebsgesellschaft - wurde 1975 von Herwig G├╝nther als Teil von Opel G├╝nther gegr├╝ndet. einer Gesellschaft zum Vertrieb von Autolacken, Additiven und Autozubeh├Âr.

1967

Es liegt in der Natur von Lebensgeschichten, dass in ihnen nicht nur H├Âhen und Phasen des Erfolgs enthalten sind. Ende der 70er und w├Ąhrend der 80er Jahre wurde der Betrieb mehrmals gefordert, schwierige Zeiten zu ├╝berstehen. Gem├Ą├č einem Lebensmotto von Herbert G├╝nther, n├Ąmlich "niemals aufzugeben" schaffte es das Unternehmen wieder, auf die Siegerstra├če zu kommen.

 

1960

Der Betrieb in Linz wurde zum ersten Mal umgebaut und in Wels und Freistadt entstanden weitere Autoh├Ąuser. Zug um Zug wurde das Unternehmen in der Region Ober├Âsterreich erweitert. Ein ebenso wichtiger Erfolgsfaktor f├╝r die Marke Opel und Auto G├╝nther waren dabei immer schon die Netzwerkpartner in und um das eigene Bundesland.

1950

Der sprichw├Ârtliche Wille, sich durchzusetzen und sein Durchhalteverm├Âgen verhalfen Herbert G├╝nther auch in den Kriegs- und Nachkriegsjahren, seinen Betrieb am Leben zu halten. In den kommenden "Wirtschaftswunder-Jahren" entstand dadurch eines der f├╝hrenden Autoh├Ąuser ├ľsterreichs. Die sp├Ąten 50er und die 60er des vorigen Jahrhunderts kann man ruhig als die "goldenen Jahre" der Unternehmensgeschichte bezeichnen. Die Zeit war nun reif f├╝r Wachstum und Expansion.

1938

Es war das Jahr 1938, in dem sich Dipl. Ing. Herbert G├╝nther dazu entschied, in einer schwierigen Zeit der Unruhe und Unsicherheit etwas Neues zu schaffen. In der Hamerlingstra├če in Linz entstand mit dem Linzer Betrieb das erste "Autohaus" der heutigen Unternehmensgruppe. Ein einziges Geb├Ąude am damaligen Stadtrand von Linz, mit einer Fl├Ąche von ca. 600  Quadratmetern umfasste anf├Ąnglich die Verwaltung, die Werkst├Ątte, das bescheidene Ersatzteillager und einen Ausstellungs- sowie Verkaufsraum.